Anleitung zum Glücklichsein – finde dein Glücksprinzip im Leben

Anleitung zum Glücklichsein – finde dein Glücksprinzip im Leben

Gibt es eine Anleitung zum Glücklichsein? Wie oft hören wir Sätze wie diese: Du alleine bist verantwortlich dafür, wie es in deinem Leben für dich weitergeht. Aber stimmt das wirklich? Ja! Du selbst kannst zu einem großen Teil kontrollieren, ob dir Positives oder Negatives widerfährt. Alles ist möglich, wenn du nur das richtige Mindset hast und dich auf das fokussierst, was dich glücklich macht. Wie das geht? Nutze meine Anleitung zum Glücklichsein.

Mich erreichen regelmäßig viele Fragen von euch: Isa, wie werde ich endlich erfolgreich? Wie widerfährt mir nur Glück und wie komme ich aus der Scheiße heraus, die mein Leben bestimmt? Ich bin mir sicher: Du kannst erfolgreich und glücklich werden, wenn du nur ganz fest dran glaubst.

Das klingt dir zu einfach? Die richtige Grundeinstellung ist einer der wichtigste Bausteine, um sich weiterzuentwickeln. Natürlich geht das nicht über Nacht. Muss es aber auch nicht. Schließlich hast ein Leben lang Zeit, deine Realität so zu gestalten, wie du sie dir wünschst. Meine Anleitung zum Glücklichsein ist daher als ein längerer Prozess zu verstehen.

Werde dir bewusst, wie dein Leben ist und wie es sein soll

Du siehst und bekommst nur das, was du letztendlich fühlst und woran du denkst. Wenn du reich sein willst, darfst du nicht darüber nachdenken, wie arm du bist. Das zieht dich runter. Lässt dich nur das sehen, was noch fehlt. Aber dieses Leben des Mangelns möchtet du doch gerade überwinden, oder?

Fokussiere dich stattdessen lieber auf dein Ziel. Richte deine Aufmerksamkeit nicht auf das Schlechte in deinem Leben, nicht auf die verdammte Gegenwart. Sondern fokussiere dich darauf, wie dein Leben sein soll. Das kann dein Leben in einem Jahr oder auch in fünf Jahren sein. Schaue einfach, was dich am besten motiviert. Manchmal sind das auch eher die kleinen Schritte – wie zum Beispiel ein eigenes Auto oder eine größere Wohnung.

Was möchtest du in einem Jahr erreicht haben?

Wenn wir die Dinge bewusst wahrnehmen und zum Beispiel darüber nachdenken, dass wir erfolgreich sein wollen, senden wir damit auch ein Signal raus. Mit diesen Gedanken ziehen wir nicht mehr alles Mögliche, auch Negative, in unser Leben. Stattdessen vermehren wir das, was wir tatsächlich in unserem Leben haben wollen. Das, woran du denkst und die Signale, die du rausschickst, kommen in einer bestimmten Weise zu dir zurück.

Setz’ doch einfach mal die schöne Brille auf!

Stelle dir vor, du trägst eine Brille und du alleine entscheidest, welche du anziehst – ob es eine schöne oder eine hässliche Brille ist. Diese Brille ist ein Filter deiner Sichtweise. Wenn du dich also für die schöne Brille entscheidest, siehst du die Welt auch nur auf eine positive Art und Weise. In den schönsten Farben – hell und positiv.

Setzt du aber eine dunkle, hässliche und kaputte Brille auf, ist die Welt automatisch etwas dunkler um dich herum. Nichts läuft so, wie du es dir wünschst. Niemand schaut dich an, wie du es gerne hättest.

Alles ist trist und hoffnungslos. Willst du das denn wirklich?

Du siehst meistens nur das, wofür du dich entscheidest und was du denkst. Du kannst deinen Fokus aber auch verändern, selbst wenn du schon viele Jahre auf eine bestimmte Art deine Umwelt gesehen hast.

Glücklich sein ist eine Lebensentscheidung

Wenn du im tiefen Inneren glücklich bist, widerfährt dir auch mehr Gutes. Bist du im Inneren unzufrieden, kann auch nur Schlechtes geschehen oder du nimmst das Gute in deinem Leben gar nicht erst wahr. Manchmal fährt man mit besserer Laune an einen altbekannten Ort und erkennt erst, wie schön es dort ist.

Wenn du dir deiner negativen Grundeinstellung nicht bewusst wirst, kann sich an deiner Situation auch nichts ändern – das ist logisch. Du gerätst also in einen Teufelskreis des Unglücks und des Misserfolgs. Man zieht das Schlechte förmlich an, wenn man so pessimistisch durch die Welt geht und der Fokus deiner Gedanken wird schließlich zu deiner Realität.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer will schon mit einem Miesepeter zusammen sein? Kannst du es anderen verübeln, dass sie nicht ständig deine schlechte Laune abbekommen möchten? Dass sie nicht mehr versuchen, dich aufzumuntern, wenn es doch nie klappt? Ich glaube, jetzt ist es Zeit für die Anleitung zum Glücklichsein.

Negative in positive Gedanken umwandeln

Um deinen eigenen Weg zum Glück und Erfolg zu finden, empfehle ich dir die folgenden Schritte. Es sieht einfacher aus als es ist. Wichtig ist wirklich, dass du dich auf diesen Prozess einlässt und mit kleineren Versuchen startest, deine Einstellung zu verändern.

Das ist meine Anleitung zum Glücklichsein für dich:

Zum Glücklichsein solltest du…

  1. … dir deiner Situation bewusst werden.
  2. … mit den schlechten Gedanken aufhören.
  3. … deine (schlechten) Gedanken positiv formen.
  4. … die positiven Gedanken komplett verinnerlichen.

Übe das zum Beispiel mit jemandem, den du eigentlich gerne hast, der dich aber manchmal nervt. Dann solltest du dir nicht einreden, dass er dich nie nervt. Denn das tut er ja. Aber du kannst dich darauf konzentrieren, was du an ihm Gutes hast. Was du an ihm magst. Wie er dir guttut.

Das lässt sich auch aufs Glücklichsein übertragen. Wenn du ständig daran denkst, dass du nicht arm und unglücklich sein möchtest, ist das der falsche Ansatz. Denke bitte nicht ständig: „Ich will nicht arm sein. Ich will nicht scheitern. Ich will nicht immer unglücklich sein“.

Kommt dir das bekannt vor?

Dann forme deine Gedanken bitte mit Worten, die eine positive Bedeutungen haben: „Ich will erfolgreich sein. Ich will ein glücklicher Mensch sein.“ Das heißt, dass du auf deine Gedanken aufpassen musst. Denn egal, was du dir wünschst, es kann in Erfüllung gehen.

Warum sollten wir ständig nur über das Schlechte nachdenken, wenn es doch so einfach ist, glücklicher zu sein? Sobald du diese Einstellung ausstrahlst, werden auch andere davon angesteckt. So umgibst du dich mit erfolgreichen und glücklichen Menschen. Das ist dein Weg. 

In Liebe ❤

ISA

Mehr zum Thema "Anleitung zum Glücklichsein – finde dein Glücksprinzip im Leben" gibt es in meinem kostenlosen E-Book:

3 Antworten

  1. Glück ist eine innere Haltung. Auch wenn alles andere von außen zusammenbricht,dann hat der glückliche Mensch noch seine Festung. Nur wer glücklich ist kann auch wirklich genießen was von außen kommt. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon meinen neuen Online-Kurs VIBE?

Neuste Beiträge

Neuste Produkte