toxische Männlichkeit

Herzlich Willkommen zum Master Your Mind - Blog

Werde der begehrte Mann der du immer sein wolltest - alles rund um emotionale Intelligenz, Beziehungs-Dynamiken, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung

7-Punkte-die-einen-Mann-von-einem-Jungen-unterscheiden 1 (1)
Mindset

Männlichkeit: Wann Jungs zu wahren Männern werden

Und was unterscheiden heutzutage Jungen von einem wahren Mann? Die Männlichkeit steht an einem Scheideweg – und jetzt sind Männer mehr denn je verwirrt darüber, was es bedeutet, ein richtiger Mann zu sein. Vor Hunderten von Jahren hat sich die Gesellschaft nicht die Mühe gemacht, dies in Frage zu stellen. Bevor die Mainstream-Konzepte der Geschlechtsidentität, toxische Männlichkeit und männliche Dominanz ins Gespräch kamen, war Männlichkeit leicht zu definieren: Was ist ein wahrer Mann? Die Fähigkeit eines Mannes, zu beschützen, zu versorgen und sich fortzupflanzen, war die einzige männliche Eigenschaft, die zählte. Aber die Zeiten ändern sich. Geschlechter-Stereotypen und Vorstellungen von traditioneller Männlichkeit stehen heutzutage in einem anderen Licht. Demzufolge ist eine ganze Generation von Männern verwirrt darüber, wer sie sind und wer sie sein sollten. Wir sind verwirrt darüber, was es bedeutet, männliche Qualitäten zu besitzen. Und ob Männlichkeit überhaupt etwas ist, wonach wir überhaupt streben sollten. Statt starker, tugendhafter und zielstrebiger Männer sind wir eine Generation von Jungen. Jungen, die das Gefühl haben, ihren Platz in der Welt verloren zu haben.Und während unsere Gesellschaft die Grenzen zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit zerstört und die Identität von Männern rekonstruiert, haben wir eine neue Möglichkeit erhalten: Eine Gelegenheit, neu zu definieren. Was bedeutet es, ein Mann zu sein und Männlichkeit auf der Grundlage unserer Evolution als Gesellschaft und als Spezies? Ich werde nicht vorgeben, alle Antworten zu haben. Nachdem ich in den letzten vier Jahren hunderten von Männern gecoacht habe, habe ich entdeckt, dass es einige Eigenschaften gibt, die Jungen von Männern unterscheiden.  In diesem Artikel verrate ich dir, was die “besten” Männlichkeitsmerkmale sind, und wie man sie entwickeln kann. Nicht um männlich zu erscheinen, sondern um ein und erfüllendes und athentisches Leben zu erleben. Die Wahrheit über Männlichkeit: Toxische Männlichkeit vs. gesunde Männlichkeit Eine der am meist diskutierten und am häufigsten missverstandenen Themen ist das Konzept der toxischen Männlichkeit. Auf der einen Seite wird uns gesagt, dass zu viel Männliche Energie giftig, falsch und die Quelle allen Übels ist. Andererseits wird uns gesagt, dass toxische Männlichkeit gar nicht existiert. Das es eine Lüge ist. Dass das Konzept, toxische Männlichkeit rückgängig zu machen, lediglich eine Verschwörungstheorie ist. Die darauf abzielt, männliche Ideale in der Gesellschaft zu „feminisieren“. Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo in der Mitte. Aber bevor ich versuche, mich an der Diskussion darüber zu beteiligen, wie gesunde Männlichkeit aussieht und welche Eigenschaften man entwickeln muss, um sie auszudrücken, ist es wichtig, dass wir zuerst Männlichkeit definieren, um sicherzustellen, dass wir auf derselben Seite stehen. Wenn ich den Ausdruck „Männlichkeit“ verwende, beziehe ich mich nicht auf klassische Vorstellungen von männlichem Verhalten, Geschlechterrollen oder männlicher Dominanz. Gesunde Männlichkeit – wie wir sie hier definieren – hat nichts mit der Nummer auf deinem Bankkonto zu tun, dem Auto, das du fährst, mit wie vielen Frauen du geschlafen hast. Oder der Größe deines … Bizeps. Stattdessen glaube ich, dass Männlichkeit eine Ansammlung von Charaktereigenschaften ist, die dazu neigen, bestimmte Arten von Handlungen voranzutreiben. Es geht darum, wer du bist und wie du in der Welt bist. Keine enge Definition, die auf den Idealen der Gesellschaft basiert. Denn Männlichkeit ist in erster Linie eine Art Energie. Insbesondere ist es eine Energie, die mit Ehrgeiz, Handlung, Ordnung, Wachstum und Freiheit verbunden ist. Weiblichkeit hingegen ist eine Energie, die mit Emotionen, Ausdruck, Vergnügen, Schöpfung, Sinnlichkeit und dem vollständigen Erleben des gegenwärtigen Moments verbunden ist. Wir alle besitzen ein gewisses Maß an Männlichkeit und Weiblichkeit. Wir alle bringen männliche und weibliche Eigenschaften zum Ausdruck, und beide sind für ein voll erfahrenes Leben unerlässlich. Das Problem ist, dass moderne Männer den Kontakt zu gesunder Männlichkeit verloren haben. Auf der einen Seite haben viele Männer das Streben nach gesunder Männlichkeit ganz aufgegeben. Sie sind nicht die Führer ihres Lebens. Diese Männer sind nicht bereit, Maßnahmen zu ergreifen, um die Zukunft zu gestalten, die sie sich wünschen. Sie leben nicht vollständig oder machen keine Fortschritte. Stattdessen haben sie sich einfach mit den Karten zufrieden gegeben, die ihnen ausgeteilt wurden. Sie sind Fußmatten und Schwächlinge. Sie sind Männer ohne Rückgrat, ohne Macht und ohne Zweck. Andererseits fallen viele Männer der toxischen Männlichkeit zum Opfer.Sie haben sich einer Version von Männlichkeit verschrieben, in der Aggression, Gewalt, Wettbewerb und dominantes Verhalten ihre Persönlichkeit ausmacht. Anstatt Frauen als gleichberechtigte und Mitschöpferinnen in der Erfahrung des Lebens zu sehen, sehen sie sie als Objekte sexueller Eroberung. Mehr Content zu toxischer und gesunder Männlichkeit findest du hier auf meinem YouTube-Kanal. Die 5 Kerneigenschaften von Männlichkeit, die Männer von Jungen unterscheiden Alle Merkmale existieren in einem Spektrum. Ein Mann kann in einem Bereich seines Lebens diszipliniert sein, in einem anderen jedoch völlig undiszipliniert. Zu einigen Mitgliedern seines sozialen Umfelds kann er rücksichtsvoll und freundlich sein. Und zu anderen nicht – in einem Bereich männlich und in einem anderen entmannt sein. Männlichkeit ist nicht eine „Sache“, die du tust. Es ist nicht so, dass du ins Fitnessstudio gehst und trainierst, um dich mehr wie ein Mann zu fühlen. Vielmehr ist es die Summe deiner Einstellungen und Verhaltensweisen in deinem Leben. Sobald du dies verstanden hast (und akzeptierst, dass es bei Männlichkeit um deinen Charakter und deine Handlungen geht. Nicht um Persönlichkeit oder Genetik), wirst du erkennen, dass es eine Frage der Wahl ist, ein männlicher Mann zu sein. Es ist keine Wahl, die du einmal treffen und vergessen wirst. Vielmehr ist es eine Entscheidung, die du jeden Tag bewusst treffen musst. Dies sind die Entscheidungen und Eigenschaften, die die Männer von den kleinen Jungen unterscheiden. Anstelle von Selbstverwirklichung sehen sie Männer als Konkurrenz. Anstelle der Tugend sehen sie den Erfolg als einzigen Schiedsrichter ihres Wertes. Im Gegensatz zu den Mainstream-Experten glaube ich jedoch nicht, dass der Weg zur Aufhebung toxischer Männlichkeit die Rekonstruktion des Männlichen erfordert. Sondern vielmehr, dass es ein erneutes Bekenntnis zu wahrer Männlichkeit erfordert. Keiner dieser Wege erfasst, was es bedeutet, ein vollständig geerdeter männlicher Mann zu sein. Und ich glaube, dass es für uns an der Zeit ist, unseren eigenen Weg zu gehen. Es ist Zeit für Männer, sich zu entwickeln, zu wachsen und zu führen

Mehr Anzeigen